Apple Watch Series 5 im Check – die wichtigsten Fakten Apple Watch Series 5 im Test-Überblick – Bewertungen & Vergleich

Apple hat sein Smartwatch-Sortiment um Apple Watch Series 5 erweitert. Wir haben die smarte Uhr mit dem beliebten Einsteigermodell Apple Watch Series 3 und dem Auslaufmodell Apple Watch Series 4 verglichen. Im Test-Überblick erklären wir, welche Neuerung in der Apple Watch Series 5 zum Tragen kommen und ob sich ein Kauf lohnt.

Die neue Apple Watch Series 5 sieht gut aus und bietet jetzt ein Always-on-Display

Fazit zur Apple Watch Series 5 im Überblick

Auf den ersten Blick erscheinen die Neuerungen von Apple Watch Series 5 im Vergleich zum Vorgängermodell eher marginal. Doch in der täglichen Anwendung bieten sie einen überproportionalen Nutzen. Das Always-On-Display ermöglicht den unmittelbaren Zugang zu Informationen, der Kompass bietet eine sichere Navigation durch den Großstadtdschungel und die Notruffunktion kann im Ernstfall das eigene Leben retten – zum Beispiel bei einem Herzinfarkt.

Sicher, Apple Watch Series 5 ist nicht gerade ein Schnäppchen, doch für Billigkäufer war Apple schon immer die falsche Adresse. Apple Watch Series 5 sieht edel aus, bietet tolle Funktionen und ist eine exzellente Wahl für gesundheitsbewusste Menschen. Hier ist das Geld gut angelegt.

Apple Watch Series 5 – so gut ist die Hardware-Ausstattung der Smartwatch

Apple Watch Series 5 ist jetzt auch mit Titanium-Gehäuse erhältlich

 

Apple hat mit der Apple Watch Series 5 die Series 4 ersetzt. Das Vorgängermodell wird im offiziellem Apple Shop derzeit nicht mehr angeboten. Als günstige Alternative bietet Apple die Series 3 an. Im Vergleich zum Vorgängermodell Apple Watch Series 4 haben sich nur marginale Veränderungen ergeben: So ist Apples neueste Smartwatch nun mit einem Always-On-Display ausgestattet. Wer Informationen abrufen will, muss das Display also nicht erst aktivieren. Das Display wurde äußerst stromsparend konzipiert, so verringert sich die Helligkeit, sobald der Träger das Handgelenk nach unten sinken lässt.

Weitere Faktoren, die den Energieverbrauch von Apple Watch Series 5 senken sollen sind:

  • Low Temperature Polycrystalline and Oxide Display (LTO)
  • Displaytreiber für sparsamen Energieverbrauch
  • integrierte Schaltkreise mit effizienter Stromverwaltung

Insgesamt soll Apple Watch Series 5 eine Akkulaufzeit von bis zu 18 Stunden bieten. Allerdings hängt der Stromverbrauch auch immer vom Nutzerverhalten des Besitzers sowie der Umgebungstemperatur ab.

Im Inneren der Uhr arbeitet jetzt 64-Bit Dual-Core S5 Prozessor, der Vorgänger hatte hier einen 64-Bit Dual-Core S4 Prozessor verbaut. Hinzugekommen sind auch neue Gehäusematerialien. Wer sich zum Kauf der Apple Watch Series 5 entscheidet, kann sich zwischen einem Gehäuse aus Titan, Keramik, Edelstahl oder Aluminium entscheiden.

Vergleich mit Apple Watch Series 3 und Besonderheiten von Apple Watch Series 5

Dank integriertem Kompass, kann Apple Watch Series 5 nicht nur Positionen sondern auch Richtungen anzeigen

 

Da Apple die Apple Watch Series 4 aus seinem Sortiment entfernt hat, steht für den günstigen Einstieg nur die beliebte Apple Watch Series 3 zur Verfügung. Im Vergleich zur Apple Watch Series 5 müssen Nutzer das Display durch einen Fingertipp aktivieren. Auch der integrierte Kompass fehlt, was das Navigieren erschwert. Wellness-Jünger und Sportler werden den elektrischen Herzsensor (EKG) vermissen.

 Apple Watch Series 5Apple Watch Series 3
Always-On-Displayjanein
Integrierter Kompassjanein
Prozessor64-Bit Dual-Core S5 ProzessorDual-Core S3 Prozessor
Elektrischer Hersensorjanein
Optischer Herzsensorja, 2. Generationja
Sturzerkennungjanein
Digitale Kroneja, mit haptischem Feedbackja, ohne haptisches Feedback

Auch Apples Uhren-Betriebssystem watchOS wurde auf Version 6 aktualisiert und bietet nun neue Gesundheits- und Fitness-Funktionen, inklusive einer Zyklusprotokoll App, mit der Nutzerinnen Daten zu ihrem Menstruationszyklus protokollieren können. Die App berechnet aufgrund der Daten dann z. B. den voraussichtlichen Zeitpunkt für die fruchtbare Phase.

 

Zudem informiert die App nun über Umgebungsgeräusche, die für das Gehör schädlich sein können oder zeigt Aktivitätsfortschritte an. Ebenfalls neu hinzugekommen mit watchOS 6 sind neue Ziffernblätter, die der Nutzer in Hinblick häufig genutzter Apps anpassen kann.

Weitere Besonderheiten von Apple Watch Series 5:

  • Kompass: Dank eingebautem Kompass und Höhenmesser kann Apple Watch Series 5 die Position nun genauer angeben und auch die Richtung, in die der Nutzer gehen muss, um sein Ziel zu erreichen
  • Internationale Notrufe: Apple Watch Series 5 ist mit einer Notruffunktion für mehrere Länder ausgestattet, die auch ohne gebuchtem Mobilfunktarif funktioniert
  • Automatische Sturzerkennung: Apple Watch Series 5 verfügt über eine automatische Sturzerkennung. Stürzt der Träger und bewegt sich zirka eine Minute nicht, ruft Apple Watch Series 5 Hilfe herbei

Was ist kompatibel mit Apple Watch Series 5?

Überwacht nicht nur während des Workouts Gesundheitsfunktionen - die Apple Watch Series 5

 

Apple Watch Series 5 ist mit der Sprachassistentin Siri kompatibel. Ist die Funktion „Zum Sprechen anheben“ aktiviert, muss der Träger einer Apple Watch Series 5 oder 3 nur den Arm heben, um Siri zu aktivieren. Voraussetzung ist Apples Betriebssystem watchOS 5 oder höher.

Die Vorteile von Apples neuer smarten Uhr Apple Watch Series 5

  • Sofortige Informationsverfügbarkeit dank Always-On-Display
  • Kompass zur effizienten Navigation
  • Sturzerkennung mit kombinierter, internationaler Notruffunktion

Die Nachteile von Apples neuer smarten Uhr Apple Watch Series 5

  • Teuer

Apple Watch Series 5 – wichtige Tests und Bewertungen

Apple Watch Series 5 hat eine internationale Notruf-Funktion, über die im Ernstfall Hilfe angefordert werden kann

 

Tester der Apple Watch Series 5 sehen vor allem im Always-On-Display den größten neuen Nutzen der Smartwatch. (Stand: 09/2019)

  • In einem ersten Hands-on-Test des Technik-Portals techradar.com überzeugte vor allem das Always-On-Display, das einen komplett neuen Launch rechtfertigte. (Stand: 09/2019)
  • Im Hands-on-Test des Online-Portals tom’s guide wurde Apple Watch Series 5 als „solide Smartwatch“ bezeichnet. (Stand: 09/2019)
  • Da Apple Watch Series 5 derzeit noch nicht im Handel erhältlich ist, liegen noch keine validen Kunden-Bewertungen vor. (Stand: 09/2019)

Preise und Verfügbarkeit von Apple Watch Series 5

Die UVP für die Apple Watch Series 5 (GPS) beginnt bei 449 Euro. Für die Apple Watch Series 5 mit GPS und Cellular startet die UVP bei 549 Euro. Dafür hat Apple die Preise für die beliebte Apple Watch Series 3 (GPS) gesenkt. Hier beginnt die UVP nun bei 229 Euro, bzw. 329 Euro für die Version mit GPS und Cellular.

Samsung Galaxy Watch - Alternative zur Apple Watch Series 5

Wer sich nicht ins Apple-Universum begeben möchte, findet eine Alternative bei der Samsung Galaxy Watch. Die Uhr bietet eine lange Akkudauer von bis zu 7 Tagen und simuliert auf Wunsch sogar ein analoges Ziffernblatt inklusive leisem Ticken und Uhrzeigerschatten. Fitness -Funktionen runden die Funktionalität der Samsung Galaxy Watch ab. Die Smartwatch ist im Handel zum Preis von zirka 240 Euro erhältlich. (Stand: 09/2019)

Apple Watch Series 5 – die technischen Details

Das neue Apple Watch Series 5 Ziffernblatt-Design Meridian

 

  • GPS: ja
  • Display: Always-On Retina Display
  • Wasserfest: Schwimmfest lt. Apple
  • OS: watchOS 6
  • Akkulaufzeit: bis zu 18 h
  • Sturzerkennung: ja
  • Breite: 34 mm, 38 mm
  • Höhe: 40 mm, 44 mm
  • Tiefe: 10,7 mm
  • Gewicht: 30,1 g, 36,7 g

Mehr Informationen und Test-Übersichten zu smarten Uhren

Smartwatch Test-Übersicht 2019: Kaufberatung, Tests und Preise
Apple Watch 3 Series
Apple Watch 4 Series
Samsung Gear S3 classic
Samsung Gear S3 frontier
Samsung Galaxy Watch
Misfit Phase
CoWatch
MATRIX PowerWatch
Ticwatch 2
Withings Activité Steel
YAMAY Smartwatch

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.