Bose QuietControl 30: Tests, Ausstattung, Preis und Angebote Bose QuietControl 30 Bluetooth-Kopfhörer im Test-Überblick

Der Bose QuietControl 30 ist ein kabelloser In-Ear-Kopfhörer mit Active-Noise-Cancelling-Technologie, die Außengeräusche unterdrückt. Dabei unterscheidet sich der Bluetooth-Kopfhörer im Vergleich zu anderen dadurch, dass der Grad der Umgebungsgeräuscheunterdrückung manuell eingestellt werden kann. Der Test-Überblick zeigt: Die Klangqualität ist für einen kabellosen In-Ear-Bluetooth-Lautsprecher sehr ausgewogen und gut - was aber von Bose auch nicht anders zu erwarten war. Gewöhnungsbedürftig ist jedoch der Nackenbügel, in dem Bose den Akku sowie die technischen Rafinessen des QuietControl 30 untergebracht hat. Mit knapp 300 Euro ist der In-Ear-Bluetooth-Kopfhörer zudem relativ teuer.

Bose QuietControl 30 - Bluetooth-Kopfhörer mit einstellbarer ANC-Funktion

Bose QuietControl 30 mit Noise-Cancelling-Technologie  –  Übersicht

Im Großraumbüro, in der Stadt oder in der U-Bahn – überall dort, wo normalerweise ein hoher Geräuschpegel vorherrscht, ist der ungestörte Genuss von Musik oder ein entspanntes Telefonat oftmals kaum möglich. Bose greift hier bei seinem hochwertig verarbeiteten QuietControl 30 Bluetooth-Kopfhörer auf Active Noise Cancelling (ANC) zurück, eine Technologie, die eine Art weißes Rauschen erzeugt, das Umgebungsgeräusche unterdrückt, ohne selbst wahrgenommen zu werden.. Besonders effektiv arbeitet die Geräuschunterdrückung im Fall von Sprache, weshalb sich der QuietControl 30 vor allem für ungestörte Telefonate in Großraumbüros eignet. Aber auch Personen, die oft unterwegs sind oder während sportlicher Aktivitäten Musik hören möchten, kommen auf ihre Kosten.

Bose QuietControl 30 – Besonderheiten und Funktionen

Die Technik des Bose QuietControl ist im Nackenbügel versteckt

 

Eine Besonderheit des In-Ear-Bluetooth-Kopfhörers Bose QuietControl 30 ist die Möglichkeit, die Lärmreduzierung individuell anzupassen. Dies geschieht entweder über die mitgelieferte App oder eine Fernbedienung, die sich am Kabel des rechten Kopfhörers befindet. Im Gegensatz zu anderen ANC-Kopfhörern lässt sich der Grad der Geräuschunterdruckung in zwölf Stufen wählen, je nachdem, wieviel Umgebungsgeräusche man noch wahrnehmen will. Wer in einem lauten Großraumbüro sitzt und dort trotzdem in Ruhe telefonieren möchte, kann dies mithilfe des In-Ear-Bluetooth-Kopfhörers Bose QuietControl 30 problemlos tun. Die Unterhaltungen der Mitarbeiter sowie andere Geräusche werden nach Einstellung der höchsten Stufe des Noise-Cancelling so weit unterdrückt, dass sie kaum noch wahrnehmbar sind. Ist man dagegen mit dem Fahrrad unterwegs, lässt sich eine geringere Geräuschunterdrückung einstellen, sodass man den Verkehr auch noch akkustisch wahrnehmen kann.

Bose QuietControl 30 im Test-Überblick – die Klangqualität des Bluetooth-Kopfhörers

Die Erwartungen an die Klangqualität sind bei einem Bose-Kopfhörer besonders hoch, das das Unterenehmen für seinen hochwertigen Klang bekannt ist. Dieses Alleinstellungsmerkmal wird mit dem In-Ear-Bluetooth-Lautsprecher Bose QuietControl 30 einmal mehr untermauert. Der Sound kommt durchaus an die Qualität von guten Over-Ear-Kopfhörern heran und punktet mit einem kräftigen Bass sowie klaren Mitten und Höhen. Der originalgetreue Klang wird vor allem durch den lautstärkeoptimierten Equalizer gewährleistet. So kann man seine Musik sowohl an ruhigen Orten als auch in der Stadt genießen.

Bose QuietControl 30 im Test-Überblick – Akkulaufzeit und Tragekomfort

Tragekomfort wird beim Bose QuietControl 30 In-Ear-Kopfhörer groß geschrieben

 

Auch bei der Akku-Laufzeit kann Bose QuietControl 30 überzeugen. Der Lithium-Ionen-Akku der Kopfhörer sorgt dafür, dass man bis zu zehn Stunden durchgehend Musik hören kann, abhängig von der Lautstärke und dem Grad der aktiven Geräuschunterdrückung  - für einen ganzen Arbeitstag mehr als ausreichend. Das Aufladen des komplett leeren Akkus über das beiliegende Micro-USB-Kabel nimmt weniger als drei Stunden in Anspruch. Eine Schnellladung von fünfzehn Minuten verlängert die Wiedergabezeit um ungefähr eine Stunde.

Die Ohrhörer des Bluetooth-Kopfhörers sind an einem leichten Nackenbügel befestigt, wodurch der Tragekomfort erhöht werden soll. Das Tragen des Kopfhörers erscheint dadurch etwas ungewöhnlich, der Nackenbügel erweist sich aber als praktisch. Dort sind der Ein-/Aus-Schalter angebracht, die Ladebuchse sowie die Hardware, die das Active-Noise-Cancelling ermöglicht.

Bose Quiet Control 30 im Test-Überblick: Bedienung via Bose Connect-App

Für eine einfache Bedienung hat Bose die Connect-App (Andorid|iOS) entwickelt. Darüber lässt sich der QuietControl 30 In-Ear-Bluetooth-Kopfhörer unkompliziert mit einem Smartphone oder Tablet verbinden. Das Koppeln des Headsets mit einem Smartphone ist auch problemlos ohne die App möglich – dazu muss lediglich die entsprechende Funktion des mobilen Endgerätes ausgewählt werden.

Bose QuietControl 30 – Zubehör und Lieferumfang

Zum Lieferumfang gehören sowohl eine praktische Transporttasche als auch drei unterschiedlich große Silikoneinsätze in den Größen S, M, L für verschiedene Ohrgrößen. Außerdem ist ein Micro-USB-Kabel enthalten.

Inbetriebnahme von Bose QuietControl 30

Bose QuietControl 30 In-Ear-Kopfhörer mit Nackenbügel

 

Die Inbetriebnahme des In-Ear-Bluetooth-Kopfhörers Boise QuietControl 30 funktioniert in 6 einfachen Schritten:

  1. Die Klappe mit dem Scharnier an der rechten Seite des Nackenbügels öffnen.
  2. Das kleine Ende des USB-Kabels an den USB-Anschluss des Kopfhörers anschließen.
  3. Das andere Ende des USB-Kabels mit einem Ladegerät oder einem Computer verbinden.
  4. Den QuietControl 30 einschalten, dann die Ein-/Aus-/Bluetooth-Taste gedrückt halten – bis die Ansage „Bereit zum Koppeln“ ertönt oder die Anzeige blau blinkt.
  5. Den Bluetooth-Modus des mobilen Endgerätes einschalten. Es sollte dann automatisch nach bluetoothfähigen Geräten in der Nähe gesucht werden.
  6. Den „Bose QuietControl 30“ aus der Liste auswählen und eine Verbindung aufbauen.

Bose QuietControl 30 im Test-Überblick - Vorteile

  • regelbares Noise-Cancelling
  • NFC
  • guter, ausgewogener Klang

Bose QuietControl 30 im Test-Überblick - Nachteile

  • gewöhnungsbedürftiger Nackenbügel
  • hoher Preis

Test-Übersicht zum Bose QuietControl 30 – wichtige Tests

Die Fernbedienung des Bose QuietControl 30 ist am rechten Ohrhörerkabel integriert

 

In Tests kann der Bose QuietControl 30 Bluetooth-Kopfhörer mit seinen guten Klangeigenschaften überzeugen. Als gewöhnungsbedürftig wird allerdings der hierzulande eher seltene Nackenbügel sowie der realtiv hohe Preis des In-Ear-Kopfhörers angesehen.

  • Die Redaktion von kopfhoerer.de lobt den QuietControl 30 für seinen sehr guten Klang. Weniger gut gefiel den Testern der große Nackenbügel. Insgesamt erzielte der Bose QuietControl nach dem Test 4 von 5 Sternen. (Stand: 10/ 2017)
  • Die Tester von netzwelt.de vergaben dem Bose QuietControl 30 die Test-Note 7,7 von 10. Für den relativ hohen Preis des Bluetooth-Kopfhörers hatten die Audio-Experten jedoch einen besseren Klang erwartet. Die gute insgesamt gute Ausstattung konnte jedoch beeindrucken. (Stand: 02/2017)
  • Das Team von Handelsblatt lobt den Klang des In-Ear-Bluetooth-Kopfhörers Bose QuietControl 30, zeigt sich aber vom Nackenbügel manchmal genervt. Sein volles Können zeige der Kopfhörer gerade im Office-Bereich und unterwegs, wenn die Umgebungsgeräusche mittels Noise-Cancelling-Technologie unterdrückt werden sollen. (Stand: 06/2017)
  • Die Audio-Experten von ComputerBild vergaben dem In-Ear-Bluetooth-Kopfhörer Bose QuietControl 30 nach dem Test die Test-Note „Gut“ (2,0). Positiv beeindruckt waren die Tester vom Klang des Kopfhörers. (Stand: 07/2016) .
  • Stiftung Warentest bewertete den Bluetooth-Kopfhörer Bose QuietControl 30 mit der Test-Note GUT (2,1). Dabei attestierten die Sound-Experten dem In-Ear-Kopfhörer mit Nackenbügel einen „besonders guten Ton“. (Stand 12/2017)

Fazit zum Bose QuietControl 30 Bluetooth-Kopfhörer

Der Bose QUietControl 30 In-Ear-Kopfhörer kann auch als Headset genutzt werden

 

Bose bringt mit dem QuietControl 30 einen innovativen High-End-Kopfhörer auf den Markt. Dank der einstellbaren, Active-Noise-Cancelling-Technologie kann der Hörer selbst entscheiden, wie viele Geräusche von der Außenwelt er mitbekommen möchte. Der Klang des Kopfhörers ist – wie von Bose nicht anders zu erwarten – für einen kabellosen In-Ear-Bluetooth-Kopfhörer ausgewogen und gut. Musikliebhaber kommen mit dem Bose QuietControl 30 auf ihre Kosten.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist dagegen der Haltebügel des Bose QuietControl 30. Diese war vermutlich nötig, um darin den Akku und die ANC-Technik in den Kopfhöerer zu integrieren. Der Preis ist mit knapp 300 Euro hoch, aber für Bose-Qualität nicht ungewöhnlich.

Bose QuietControl 30 – Preis und Angebote

Bose hat die UVP für den QuietControl 30 Bluetooth-Kopfhörers auf 299,95 Euro festgesetzt. Der Straßenpreis liegt zirka 30 Euro niedriger. (Stand: 10/2018)

Bose QuietControl 30 im Test-Überblick - Technische Details

Die ANC-Funktion des Bose QuietControl 30 lässt sich auch via App steuern

 

  • Bluetooth-Version: 4.2
  • Bluetooth-Reichweite: 10 m
  • Trageart: In-Ear-Kopfhörer
  • Gewicht: 23 g
  • Akku-Ladedauer: bis zu 3 Stunden
  • Akku-Laufzeit: ca. 10 Stunden bei einer vollständigen Aufladung
  • Integriertes Mikrofon: ja
  • NFC: ja
  • Active-Noise-Cancellation: ja
  • Lieferumfang: QuietControl 30 Wireless Headphones, 30,5 cm langes USB-Ladekabel, QC-Ohreinsätze in drei Größen: S, M und L, Transportetui
  • App: Bose Connect-App, kostenlos für iOS und Android

Weitere Test-Übersichten zu Bluetooth-Kopfhörern

In-Ear-Kopfhörer im Test-Überblick

Bluetooth In-Ear Kopfhörer Test-Übersicht 2019
Bose SoundSport Free im Test-Überblick – In-Ear-Kopfhörer
Sennheiser M2 IEBT MOMENTUM In-Ear-Kopfhörer im Test-Überblick
Mpow EM1 Mini Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer im Test-Überblick
Anker SoundBuds Flow Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer im Test-Überblick
Jabra Elite Sport In-Ear-Bluetooth-Kopfhörer im Test-Überblick
Jabra Elite 65t Bluetooth Alexa-Kopfhörer im Test-Überblick
Soundcore Spirit Bluetooth-Kopfhörer von Anker im Test-Überblick
Bragi The Dash Pro In-Ear-Bluetooth-Kopfhörer im Test-Überblick
Apple AirPods In-Ear-Bluetooth-Kopfhörer im Test-Überblick
Mpow Flame In-Ear-Bluetooth-Kopfhörer im Test-Überblick

Over-Ear-Kopfhörer im Test-Überblick

Bluetooth-Kopfhörer Test-Überblick 2019: Beste Kopfhörer
Sony WH-1000XM3 Over-Ear-Bluetooth-Kopfhörer im Test-Überblick
Sony WH-1000XM2 Over-Ear-Bluetooth-Kopfhörer im Test-Überblick
Sennheiser PXC550 Bluetooth-Kopfhörer im Test-Überblick
JBL E65BTNC Bluetooth-Kopfhörer mit ANC im Test-Überblick
Mpow 059 Over-Ear-Bluetooth-Kopfhörer im Test-Überblick
TaoTronics TT-BH22 Bluetooth Over Ear Kopfhörer im Test-Überblick
Bose QuietComfort 35 II Bluetooth-Kopfhörer im Test-Überblick
Anker Soundcore Space NC Bluetooth-Kopfhörer im Test-Überblick

Mehr Trends und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.