Mit Alexa kostenlos Musik hören Amazon Music kostenlos nutzen - so geht’s

Die Musiksteuerung über Alexa gehört zu den liebsten Funktionen vieler Echo Nutzer und ist unter gewissen Bedingungen sogar kostenlos möglich. Wir zeigen, wie jeder mit Alexa kostenlos Musik hören kann und welche Einschränkung dabei gilt.

Über Alexa Sprachbefehle lässt sich z.B. die Playlist wechseln oder die Lautstärke der Musik verändern

"Alexa, spiel Musik" - diese drei Worte eröffnen ganz neue Welten

Sich am Smartphone stundenlang durch Playlisten zu klicken und ewig nach dem eigenen Lieblingsong zu suchen, bleibt Alexa Nutzern zum Glück erspart. Zudem müssen sie niemals ihr Handy herauskramen um die Lautstärke anzupassen. Schließlich funktioniert Musik hören mit Alexa ganz bequem per Sprachbefehl. Dabei steht Musikliebhabern eine große Auswahl Alexa kompatibler Streamingdienste von Spotify über TunIn bis zu Amazon Music Unlimited zur Auswahl, wobei der Amazon eigene Musikdienst besonders gut auf die Alexa Steuerung angepasst ist. 

Tipp: In folgendem Ratgeber haben wir 70 besten Alexa-Sprachbefehle zur Musiksteuerung zusammengefasst und erklären außerdem wie eine erweiterte Musiksteuerung eingerichtet werden kann.

Amazon Music kostenlos nutzen mit Alexa

Während einige Streamingdienste (z.B. Spotify) nur in der gebührenpflichtigen Premiumversion mit Alexa nutzbar sind, können andere Musikfunktionen kostenlos genutzt werden. Denn seit kurzem bietet Amazon Alexa Anwendern die Möglichkeit auch ohne Prime Mitgliedschaft Amazon Music Top-Playlists und tausende Radiosender kostenlos zu genießen.

Musikliebhaber aus Deutschland und Österreich sind dadurch in der Lage Songs oder Künstler, Zeitalter oder Genre vorzugeben und einen davon inspiriererten Radiosender abzurufen.

Gestartet werden kann die Musiksteuerung z.B. über die Alexa Sprachbefehle:

  • „Alexa, spiel die Playlist Pop Culture.“
  • „Alexa, spiel Mark Forster.“
  • „Alexa, spiel Musik aus den 80ern.“
  • „Alexa, spiel Gute-Laune-Musik.“

Anschließend ruft Amazons Sprachassistentin automatisch eine Playlist ab, die Musik der gewünschten Stilrichtung umfasst. Diese wird wie bei den meisten kostenlosen Streamingangeboten gelegentlich von Werbung unterbrochen. 

Bei Prime Kunden ist hingegen die werbefreie Nutzung von Songtiteln bereits im Abo enthalten. Einen noch größeren Funktionsumfang bietet Amazon Music Unlimited mit unbegrenzten Zugang zu mehr als 50 Millionen Songs, inklusive Neuveröffentlichungen.

Fazit: Kostenloses Musikstreaming über Alexa lohnt sich für fast jeden

Da Amazon Echo Lautsprecher (z.B. Echo Dot 3) bereits ab 20 Euro erhältlich sind und die Alexa App sogar kostenlos heruntergeladen werden kann, sind die Anschaffungskosten für Alexa zu vernachlässigen. Somit spricht nichts dagegen die kostenlose Musiksteuerung über Amazons Sprachassistentin auszuprobieren. Für Musikliebhaber, die den ganzen Tag über Musik hören, könnten die Werbepausen jedoch auf Dauer lästig werden. Sie sollten eher über ein Premium Abo nachdenken.

Weitere Ratgeber zur Musiksteuerung über Alexa

Diese Streamingdienste sind mit Alexa kompatibel
Die 70 besten Alexa-Sprachbefehle zur Musiksteuerung
Alexa: Multiroom-Funktion für Amazon Echo einrichten

Mehr Trends und Smart Home News

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem Saugroboter, Smart Home Kameras und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.