Herkömmliche Thermostate mit smarten Varianten ersetzen Smartes Thermostat einbauen – so geht’s

Eine smarte Heizungssteuerung hilft Hausbewohnern beim Heizkosten- und Energiesparen, gleichzeitig erhöht sich der Komfort, weil Nutzer beispielsweise an jedem Ort per App über die Temperaturen im Smart Home bestimmen können. Der Wechsel von herkömmlichen Thermostaten hin zur smarten Alternative gestaltet sich einfacher als viele denken. Wir zeigen, wie schnell Interessierte ein intelligentes Thermostat einbauen können und welche Vorteile existieren.

Herkömmliche Thermostate an Heizungen oder Wänden lassen sich beispielsweise durch tado° Varianten einfach modernisieren

Moderne und intelligente Thermostate ermöglichen effizientes Heizen

Eine smarte Heizungssteuerung hilft Nutzern die Wohnung richtig zu heizen und sorgt dafür, dass die Räume immer automatisch den eigenen Wünschen nach temperiert sind. Spezielle Heizroutinen erlauben eine individuelle Anpassung an den persönlichen Alltag. Die Thermostate können Anwender beispielsweise so einstellen, dass die Temperatur bei Abwesenheit automatisch gesenkt und bei Anwesenheit erhöht wird. Die Steuerung per App erlaubt auch aus der Ferne eine Kontrolle der Temperaturen im Zuhause. Intelligente Thermostate sorgen mit vielen Bedienfunktionen für Kosten- und Energieeinsparungen, die nicht nur einen günstigeren Verbrauch ermöglichen, sondern auch einen steigenden Preis von beispielsweise Öl ausgleichen.

Smarte Thermostate einbauen, so geht’s

Moderne Thermostate sind einfach per App steuerbar

Um die persönliche Heizung im Smart Home intelligent steuern zu können, müssen Interessierte nicht zwingend große Umbauten veranlassen. Anwender, die eine Zentralheizung nutzen oder per Fernwärme ihre Energie beziehen, können herkömmliche Heizungsthermostate durch das smarte Pendant einfach austauschen. Gleiches gilt für den Wechsel eines zentralen Raumthermostats, wie es beim Heizen mit Öl, Gas, Wärmepumpen oder bei Fußbodenheizungen zum Einsatz kommt.

Folgende Anleitungen stellen die Grundschritte zum Wechseln dar. Das Angebot an verschiedenen smarten Thermostaten fordert noch individuelle Vorkehrungen ein. Dabei gilt jedoch, dass weitere Schritte nicht kompliziert sind und den Austausch nur um wenige Minuten verlängern. Die individuellen Informationen dazu liefert dann ein Blick auf die jeweilige Herstellerseite oder in das entsprechende Handbuch. Im Prinzip ist der Wechsel vom Heizungsthermostat und Wandthermostat in wenigen Schritten schnell erklärt und in kurzer Zeit umgesetzt.

So funktioniert das Wechseln eines Heizungsthermostats in 7 Schritten:

  1. Thermostatkopf auf Maximalwert stellen, damit dieser nicht mehr auf die Ventilspindel drückt und einfach abnehmbar ist
  2. Vorhandenen Thermostatkopf je nach Modell durch das Lösen einer Schraube an der Schelle entfernen oder mit Hilfe einer Zange die Überwurfmutter lösen
  3. Je nach Heizungsthermostat Batterie in die smarte Variante einlegen
  4. Falls ein Adapter benötigt wird, diesen besorgen. Manche Heizkörperthermostate bieten verschiedene Adapter bereits im Lieferumfang
  5. Intelligentes Thermostat einschalten und passende App vom Hersteller, z.B die tado° App (Android | iOS) des gewählten Thermostats auf dem Smartphone downloaden und den dortigen Anweisungen folgen
  6. Smartes Thermostat montieren und warten, bis sich der enthaltene Motor selbst einstellt
  7. Je nach Thermostat das aktuelle Datum und die Uhrzeit einstellen. Manuell direkt am Thermostat oder auch bei Ab- oder Anwesenheit per App individuelle Einstellungen treffen

Ein Wandthermostat in 8 Schritten auswechseln – so geht‘s:

  1. Stromkreis für die Heizung am Sicherheitskasten abstellen
  2. An der Heizung testen, ob der Strom wirklich abgestellt wurde – Sicheres Arbeiten garantieren
  3. Falls noch nicht vorhanden, Bridge vom Heizsystem an WLAN-Router anschließen
  4. Altes Thermostat entfernen
  5. Rückseite vom smarten Thermostat an der Wand anbringen
  6. Die vorige Verkabelung merken oder abfotografieren und entsprechend wieder verbinden und anschließen, konkrete Informationen durch das Benutzerhandbuch, Händlerwebsite oder Ansprechpartner einholen
  7. Vorderseite des neuen Wand-Thermostats anschließen
  8. Sicherung der Heizung wieder einschalten und mit Hilfe der App oder direkt am Thermostat gewünschte Einstellungen vornehmen

Vorteile vom Wechsel zu smarten Thermostaten

Das smarte Heizen beinhaltet viele Vorteile. Besonders praktisch ist, dass die Umstellung auf intelligente Thermostate gar nicht schwer und nahezu im Handumdrehen möglich ist. Als größter Vorteil gilt das Einsparen von Energie und Energiekosten.

  • Montage unkompliziert, meist ohne Spezial-Werkzeug
  • effizientes, energiesparsames Heizen
  • kostengünstig Heizen
  • Steuerung und Kontrolle der Temperatur durch App
  • Optional Geofencing
  • Optional Integration in bestehendes Smart-Home-System, z. B. eNet SMART HOME
  • Zuhause immer nach persönlichen Wünschen beheizt
  • Erstellen von individuellen Heizplänen möglich
  • Zahlreiche Zusatzfunktionen der intelligenten Thermostate, die herkömmliche Varianten nicht liefern

Fazit zum einfachen Wechsel herkömmlicher Thermostate

Der Wechsel von herkömmlichen hin zu modernen Thermostaten ist einfach und die Steuerung per App ähnlich intuitiv. Als Teil der eNet SMART HOME Markenallianz eignen sich beispielsweise Thermostate von tado°, um alte mit smarten Heiz-Komponenten im Zuhause auszutauschen. Zur einfachen Selbstmontage liefert tado° durch einen eigenen Online-Installations-Assistenten zahlreiche individuelle Schritt-für-Schritt Anleitung für unterschiedliche Heizsysteme und garantiert Hilfe für die persönlichen Gegebenheiten der Nutzer.

Thermostate von tado° eignen sich für jeden Haushalt und das Produktangebot bietet sogar Geofencing-fähige Thermostate, die praktischerweise die An- und Abwesenheit von Bewohnern erkennen. Die Anschaffungskosten für einen Ersatz vorhandener Thermostate können sich für Anwender auf Dauer richtig lohnen, weil dann hohe Rechnungen aufgrund von unnötigem Heizen passé sind.

Wem die eigene Installation trotzdem noch zu kompliziert ist, kann auf kompetente Fachpartner wie eNet SMART HOME setzen, die guten Kundensupport bieten und nach Bedarf den Kontakt zu Service-Partnern ermöglichen.

Mehr zum Thema smarte Heizungssteuerung mit eNet SMART HOME finden Sie hier.

Weitere Lesetipps zum Thema smart Heizen

Die besten Lösungen zur Heizungssteuerung in der Übersicht 2019
WLAN-Thermostate Test-Vergleich 2019: Die besten Funk-Thermostate
Fußbodenheizung intelligent steuern mit und ohne App

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!